Der Berg ruft



Artikelnummer: 160211
Stückpreis: 18,00 EUR
Botschaften über den Ort an dem Überwinder aufstehen
Gewicht: 90,00 g

1) Der heilige Berg
Echte Autorität gibt es nur auf dem Berg. Abraham hat diesen Berg als erster bestiegen. Dort empfing er die Zusage, dass seine Nachkommen wie Sterne leuchten und die Tore des Feindes besetzen werden. Gott ruft jetzt seine Gemeinde auf den Berg.
2) Berge versetzen
Was hat es auf sich mit der bekannten Bibelstelle vom „versetzten Berg“? Anhand einer fundierten Auslegung zeigt Robert Stark, dass es dabei längst nicht nur darum geht, widrige Umstände zu verändern, sondern dass Jesus auf die größte Erweckung anspielt, die es in der Weltgeschichte geben wird.
3) Krieg der Berge
Wenn Gott seine Davids ruft und salbt, steht der Berg des Verderbens auf um Krieg zu führen. Seine Waffen sind Verachtung und Einschüchterung. Die Armee Gottes braucht sich aber nicht zu fürchten, denn Gott selbst zieht in den Krieg gegen seine Feinde.
4) Der Berg ruft  !
AM Berg wurde Mose zum Befreier berufen, AUF DEM Berg ging er in die Wolke der Herrlichkeit hinein und wurde verwandelt. Nur dort wird die Veränderung geschehen, die für die jetzige Zeit notwendig ist.
5) Du bist Fels  !
Die Natur des Heiligen Berges kann uns durchdringen und wir können fest werden wie dieser Berg. Jesus gab diese Verheißung Petrus und seiner Gemeinde (Matthäus 16,18). Fels zu werden ist aber ein Prozess, den jeder einzelne durchlaufen muss.
6) Die siegreiche Gemeinde
Jesus fängt jetzt an, gegen den Tod in der Gemeinde zu kämpfen. Durch eine besondere Gnade geht sie in einen siegreichen Zustand über. Ihr Herz wird fest und sie erbt das ewige Leben. Eine Ausgießung des Heiligen Geistes, stärker als je zuvor, wird sie mit Unsterblichkeit berühren und für immer verwandeln.

Der Berg ruft  –  Botschaften über den Ort an dem Überwinder aufstehen
(6 Botschaften)

1) Der heilige Berg
Echte Autorität gibt es nur auf dem Berg. Abraham hat diesen Berg als erster bestiegen. Dort empfing er die Zusage, dass seine Nachkommen wie Sterne leuchten und die Tore des Feindes besetzen werden. Gott ruft jetzt seine Gemeinde auf den Berg.

2) Berge versetzen
Was hat es auf sich mit der bekannten Bibelstelle vom „versetzten Berg“? Anhand einer fundierten Auslegung zeigt Robert Stark, dass es dabei längst nicht nur darum geht, widrige Umstände zu verändern, sondern dass Jesus auf die größte Erweckung anspielt, die es in der Weltgeschichte geben wird.

3) Krieg der Berge
Wenn Gott seine Davids ruft und salbt, steht der Berg des Verderbens auf um Krieg zu führen. Seine Waffen sind Verachtung und Einschüchterung. Die Armee Gottes braucht sich aber nicht zu fürchten, denn Gott selbst zieht in den Krieg gegen seine Feinde.

4) Der Berg ruft  !
AM Berg wurde Mose zum Befreier berufen, AUF DEM Berg ging er in die Wolke der Herrlichkeit hinein und wurde verwandelt. Nur dort wird die Veränderung geschehen, die für die jetzige Zeit notwendig ist.

5) Du bist Fels  !
Die Natur des Heiligen Berges kann uns durchdringen und wir können fest werden wie dieser Berg. Jesus gab diese Verheißung Petrus und seiner Gemeinde (Matthäus 16,18). Fels zu werden ist aber ein Prozess, den jeder einzelne durchlaufen muss.

6) Die siegreiche Gemeinde
Jesus fängt jetzt an, gegen den Tod in der Gemeinde zu kämpfen. Durch eine besondere Gnade geht sie in einen siegreichen Zustand über. Ihr Herz wird fest und sie erbt das ewige Leben. Eine Ausgießung des Heiligen Geistes, stärker als je zuvor, wird sie mit Unsterblichkeit berühren und für immer verwandeln.

Das könnte Dich auch interessieren...