FELS der Ewigkeit



Artikelnummer: 180621
Stückpreis: 15,00 EUR
Wie die FELS - Natur Gottes unser Sein und Tun verwandelt
Gewicht: 90,00 g

FELS der Ewigkeit  –  Wie die FELS  -  Natur Gottes unser Sein und Tun verwandelt
5 Botschaften

Es ist an der Zeit, dass wir wieder in Kontakt mit der FELS-Natur Gottes kommen. Nur so können wir bleibende Veränderung erreichen, fruchtbar werden und schließlich die Kraft empfangen, den Tod zu überwinden.

Inhalt:
1) Von Jakob zu Israel (Wie der Fels dein Wesen verändert)
Die Geschichte von Jakob ist ein Abbild für das, was Gott jetzt in uns und in seiner Gemeinde tun möchte: Wirkliche Veränderung geschieht nur am Felsen = Jesus. Wenn es der Gemeinde gelingt, am Felsen zu bleiben und keine eigenen Wege mehr zu gehen, wird Gott ihr eine neue Identität geben. Sie wird nicht mehr aus eigener Kraft kämpfen, sondern Gott selbst wird für sie streiten.

2) Unser Land wird fruchtbar (Wie Gott verschiedene Städte berührt)
Wir geben Zeugnis von dem, was wir mit Gott erlebt haben, während wir Fruchtbarkeitsäpfel in Mannheim, Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart und Straßburg vergraben haben. In jeder Stadt spricht Gott individuell und zeigt Neues.

3) Eva Jochem-Hamm: Autorität und Landeinnahme
Um unser Land umzugestalten müssen wir wissen, wer wir in Gottes Augen sind. Als seine Kinder haben wir Vollmacht – und genau diese gilt es einzusetzen.

4) Engel der Landeinnahme (Die Notwendigkeit, vorwärts zu gehen)
Die Geschichte der Landeinnahme ist ein prophetisches Bild vom Zustand der Gemeinde heute: Das Land wurde nicht konsequent eingenommen. Der Engel, der zu Beginn der Landeinnahme geholfen hat, hat sich daher zurückgezogen und der Feind, der nicht vertrieben wurde, bedrängt jetzt die Gemeinde von allen Seiten. Abhilfe bringt Gott durch Propheten, die durch ihr Gebet die entscheidende Wende herbeiführen.

5) Auf diesen Felsen… (Simon, Petrus und die Gemeinde)
Jesus baut seine Gemeinde nicht auf Menschen, sondern er selbst ist der Fels, auf dem die Gemeinde gebaut wird. Simon hatte eine Offenbarung von Jesus und genau diese Offenbarung bewirkt, dass auch sein Wesen verwandelt wird. Aus Simon wird Petrus (=Felsstück). Nur wenn wir Jesus heute in der gleichen Weise erkennen, kann Gott in uns die Natur hervorbringen, mit der die echte Gemeinde gebaut wird.

FELS der Ewigkeit  –  Wie die FELS  -  Natur Gottes unser Sein und Tun verwandelt
5 Botschaften

Es ist an der Zeit, dass wir wieder in Kontakt mit der FELS-Natur Gottes kommen. Nur so können wir bleibende Veränderung erreichen, fruchtbar werden und schließlich die Kraft empfangen, den Tod zu überwinden.

Inhalt:
1) Von Jakob zu Israel (Wie der Fels dein Wesen verändert)
Die Geschichte von Jakob ist ein Abbild für das, was Gott jetzt in uns und in seiner Gemeinde tun möchte: Wirkliche Veränderung geschieht nur am Felsen = Jesus. Wenn es der Gemeinde gelingt, am Felsen zu bleiben und keine eigenen Wege mehr zu gehen, wird Gott ihr eine neue Identität geben. Sie wird nicht mehr aus eigener Kraft kämpfen, sondern Gott selbst wird für sie streiten.

2) Unser Land wird fruchtbar (Wie Gott verschiedene Städte berührt)
Wir geben Zeugnis von dem, was wir mit Gott erlebt haben, während wir Fruchtbarkeitsäpfel in Mannheim, Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart und Straßburg vergraben haben. In jeder Stadt spricht Gott individuell und zeigt Neues.

3) Eva Jochem-Hamm: Autorität und Landeinnahme
Um unser Land umzugestalten müssen wir wissen, wer wir in Gottes Augen sind. Als seine Kinder haben wir Vollmacht – und genau diese gilt es einzusetzen.

4) Engel der Landeinnahme (Die Notwendigkeit, vorwärts zu gehen)
Die Geschichte der Landeinnahme ist ein prophetisches Bild vom Zustand der Gemeinde heute: Das Land wurde nicht konsequent eingenommen. Der Engel, der zu Beginn der Landeinnahme geholfen hat, hat sich daher zurückgezogen und der Feind, der nicht vertrieben wurde, bedrängt jetzt die Gemeinde von allen Seiten. Abhilfe bringt Gott durch Propheten, die durch ihr Gebet die entscheidende Wende herbeiführen.

5) Auf diesen Felsen… (Simon, Petrus und die Gemeinde)
Jesus baut seine Gemeinde nicht auf Menschen, sondern er selbst ist der Fels, auf dem die Gemeinde gebaut wird. Simon hatte eine Offenbarung von Jesus und genau diese Offenbarung bewirkt, dass auch sein Wesen verwandelt wird. Aus Simon wird Petrus (=Felsstück). Nur wenn wir Jesus heute in der gleichen Weise erkennen, kann Gott in uns die Natur hervorbringen, mit der die echte Gemeinde gebaut wird.

Das könnte Dich auch interessieren...