Mehr HIMMEL auf ERDEN



Artikelnummer: 180231
Stückpreis: 15,00 EUR
Was DU tun kannst, um diese Welt zu erleuchten
Gewicht: 90,00 g

Mehr HIMMEL auf ERDEN  –  Was DU tun kannst, um diese Welt zu erleuchten
5 Botschaften & Prophetischer Lobpreis (nur auf MP3 enthalten)

1) Licht dieser Welt (Steh auf und leuchte)
Im Alten Testament wählt der Mensch zwischen Segen und Fluch: Wer Gott gehorcht, den segnet er und bringt ihn nach oben. Im Neuen Testament geht es dagegen um Leben oder Tod bzw. Licht oder Finsternis. Nicht mehr deine Werke oder dein Lebenswandel entscheiden, sondern: Wenn der Heilige Geist deinen Geist berührt, dann leuchtest du! Nicht mehr Jesus ist heute das Licht der Welt, sondern du und ich. Lass dein Licht leuchten und bringe so das Licht in die Finsternis!

2) München steht auf! (Lobpreis)

3) Die Kammer des Schnees (Über die himmlischen Vorräte an Gnade)
Was können wir konkret tun, damit der Himmel die Erde berührt? Eine Möglichkeit ist, die Kammer des Schnees im Himmel (Hiob 38) durch Gebet aufzuschließen. Gott hat große Vorräte im Himmel an Schnee und Hagel, die für die Zeit der Not und des Kampfes dort aufbewahrt sind.
Wir sehen schon jetzt, wie ganze Nationen in diese große Not kommen. Bist du bereit, Gottes Schnee (=Gnade) freizusetzen, damit statt Hagel (=Gericht) Gnade kommt?

4) Interaktion mit Engel (Austausch zwischen Himmel und Erde)
Ein Weg, den Himmel auf die Erde zu bringen, ist über ihn zu sprechen. Das Wort öffnet einen Raum für das Übernatürliche und so wird es viel einfacher, dieses zu erleben. Nicht Prinzipien, sondern der Hunger und Offenheit gegenüber dem Himmlischen bewirken, dass es sich manifestieren kann. Strecke dich aus nach dem Übernatürlichen und sprich über deine Erfahrungen. Lerne die Engel kennen, die dir zur Seite stehen und fange an, mit ihnen zu interagieren – nur in Zusammenarbeit mit Engeln werden Gottes gewaltige Pläne umgesetzt!

5) Himmlische Kontaktpunkte (Wie der Himmel die Erde berührt)
Echte Veränderung geschieht nur durch Berührungen des Himmels. Wenn der Himmel bei uns ist, werden Menschen geheilt und getröstet. Wenn das Reich Gottes auf uns kommt, geschehen Wunder. Bevor das himmlische Jerusalem auf die Erde herunterkommt, werden einzelne Teile der Stadt Kontaktpunkte auf der Erde berühren. Das können zum Beispiel Tore sein oder Flüsse. Wer offen dafür ist und Gott sucht, wird diese Berührungen des Himmels erleben und Herrlichkeit freisetzen.

6) Babylon wird fallen (Wie Gott dämonische Systeme richtet)
Gott salbt und ruft prophetische Menschen, um Gericht auszusprechen. Dämonische Mächte über Städten und Ländern sollen gerichtet werden. Außerdem gebraucht er Menschen wie Kyros, die echte Durchbrecher sind und leidenschaftlich umsetzen, was schon lange auf seinem Herzen ist. Gott ist zornig über den Zustand seines Volkes und die Gefängnisse, die es gefangen halten. Im Alten Testament ist er aufgestanden, sein Volk zu befreien. Im Neuen Testament sind wir dran – MIT IHM aufzustehen.

Mehr HIMMEL auf ERDEN  –  Was DU tun kannst, um diese Welt zu erleuchten
5 Botschaften & Prophetischer Lobpreis (nur auf MP3 enthalten)

Was können wir tun, damit diese Welt heller wird? Ausgehend von einer biblischen Sicht über das Licht der Welt hören wir von Möglichkeiten, diese Welt vom Himmel her zu verändern.
Diese Botschaften wurden ursprünglich in der Stadt München gepredigt, gelten aber für jede andere Stadt und jedes andere Land in gleicher Weise. Nimmst du deine Verantwortung, diese Welt himmlisch zu beeinflussen?

Inhalt
1) Licht dieser Welt (Steh auf und leuchte)

Im Alten Testament wählt der Mensch zwischen Segen und Fluch: Wer Gott gehorcht, den segnet er und bringt ihn nach oben. Im Neuen Testament geht es dagegen um Leben oder Tod bzw. Licht oder Finsternis. Nicht mehr deine Werke oder dein Lebenswandel entscheiden, sondern: Wenn der Heilige Geist deinen Geist berührt, dann leuchtest du! Nicht mehr Jesus ist heute das Licht der Welt, sondern du und ich. Lass dein Licht leuchten und bringe so das Licht in die Finsternis!

2) München steht auf! (Lobpreis)

3) Die Kammer des Schnees (Über die himmlischen Vorräte an Gnade)
Was können wir konkret tun, damit der Himmel die Erde berührt? Eine Möglichkeit ist, die Kammer des Schnees im Himmel (Hiob 38) durch Gebet aufzuschließen. Gott hat große Vorräte im Himmel an Schnee und Hagel, die für die Zeit der Not und des Kampfes dort aufbewahrt sind.
Wir sehen schon jetzt, wie ganze Nationen in diese große Not kommen. Bist du bereit, Gottes Schnee (=Gnade) freizusetzen, damit statt Hagel (=Gericht) Gnade kommt?

4) Interaktion mit Engel (Austausch zwischen Himmel und Erde)
Ein Weg, den Himmel auf die Erde zu bringen, ist über ihn zu sprechen. Das Wort öffnet einen Raum für das Übernatürliche und so wird es viel einfacher, dieses zu erleben. Nicht Prinzipien, sondern der Hunger und Offenheit gegenüber dem Himmlischen bewirken, dass es sich manifestieren kann. Strecke dich aus nach dem Übernatürlichen und sprich über deine Erfahrungen. Lerne die Engel kennen, die dir zur Seite stehen und fange an, mit ihnen zu interagieren – nur in Zusammenarbeit mit Engeln werden Gottes gewaltige Pläne umgesetzt!

5) Himmlische Kontaktpunkte (Wie der Himmel die Erde berührt)
Echte Veränderung geschieht nur durch Berührungen des Himmels. Wenn der Himmel bei uns ist, werden Menschen geheilt und getröstet. Wenn das Reich Gottes auf uns kommt, geschehen Wunder. Bevor das himmlische Jerusalem auf die Erde herunterkommt, werden einzelne Teile der Stadt Kontaktpunkte auf der Erde berühren. Das können zum Beispiel Tore sein oder Flüsse. Wer offen dafür ist und Gott sucht, wird diese Berührungen des Himmels erleben und Herrlichkeit freisetzen.

6) Babylon wird fallen (Wie Gott dämonische Systeme richtet)
Gott salbt und ruft prophetische Menschen, um Gericht auszusprechen. Dämonische Mächte über Städten und Ländern sollen gerichtet werden. Außerdem gebraucht er Menschen wie Kyros, die echte Durchbrecher sind und leidenschaftlich umsetzen, was schon lange auf seinem Herzen ist. Gott ist zornig über den Zustand seines Volkes und die Gefängnisse, die es gefangen halten. Im Alten Testament ist er aufgestanden, sein Volk zu befreien. Im Neuen Testament sind wir dran – MIT IHM aufzustehen.

Das könnte Dich auch interessieren...